KRACH+GETÖSE – Award sichert musikalische Vielfalt nach Corona

Nachwuchsförderung ist im Musikbereich immer ein wichtiges Anliegen, um die Vielfalt in der Branche am Leben zu halten und weiterzuentwickeln. Das gilt zu Corona-Zeiten mehr denn je, damit die musikalische Vielfalt auch für die Zeit nach der Pandemie weiter besteht. Darum hat der Hamburg Music Award KRACH+GETÖSE in diesem Jahr eine ganz besondere Bedeutung. Und umso schöner ist es, dass die Haspa Musik Stiftung zusammen mit ihrem Partner RockCity Hamburg e.V. auch in diesem Jahr wieder fünf Preisträgerinnen und Preisträger für den gemeinsamen KRACH+GETÖSE Award gekürt hat. „Nachwuchsförderung ist das A & O für die Musikbranche! Wir freuen uns riesig, dies mit unseren Partnerinnen und Partnern und der Haspa Musik Stiftung so erfolgreich tun zu dürfen”, freut sich Andrea Rothaug, Geschäftsführerin von RockCity Hamburg e.V.

Die fünf Musikerinnen und Musiker dürfen sich nicht nur über ein Preisgeld in Höhe von jeweils 1.200 Euro freuen, in den kommenden zwölf Monaten erwartet sie außerdem eine umfangreiche Förderung als Sprungbrett in die Branche. Auf dem Programm stehen Bookings, Festivalslots, Interviewtrainings, Coachings, Beratung, Merchandise-Support und mediale Begleitung in Zusammenarbeit mit dem KRACH+GETÖSE-Netzwerk. Für den Nachwuchs ein Rund-um-sorglos-Paket und der perfekte Einstieg ins Musik-Business.

Digitale Award Show & Top Jury

Entsprechend groß war die Freude der fünf Preisträgerinnen und Preisträger 2021, die am 22 Juni 2021 per digitaler Award Show aus dem Nochtspeicher vorgestellt wurden. Ausgewählt hatte sie eine Top-Jury, die sich durch Hunderte von Bewerbungen durchgehört und heiß über die Finalistinnen und Finalisten diskutiert hatte: Alice Martin (Chefboss), Annett Louisan, Celina Bostic, MEGALOH, Timo Sauer (Schrottgrenze) und Tom Klose.

Über den Hamburg Music Award KRACH+GETÖSE

Den musikalischen Nachwuchs in Hamburg und über die Stadtgrenzen hinaus fördern RockCity Hamburg e.V. und die Haspa Musik Stiftung mit dem Hamburg Music Award KRACH+GETÖSE bereits seit 2009. Mit Erfolg: Blurry Future performten auf dem The Great Escape Festival 2019 in UK, ebenso Ilgen-Nur im Jahr 2018, die bereits als Support die Band Tocotronic begleitete. Deine Cousine geht mit Le Fly auf Tour und bespielt im Sommer die Festivalbühnen von Deichbrand und Open Flair. Bands wie FUCK ART, LET’S DANCE! und POOL spielten in Frankreich, Schottland, Dänemark und auf der SXSW in Austin/Texas und die Band Tonbandgerät ist seit ihrer Auszeichnung 2010 aus der Musiklandschaft nicht mehr wegzudenken.

Weitere Informationen gibt es hier: www.haspa-musik-stiftung.de/was-wir-foerdern/krach-und-getoese

Header-Foto: Tim Rosenbohm

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Mehr von dem Autor

Ähnliche Artikel

Letzte Beiträge

Umfrage: So möchten die Hamburger:innen wohnen

Wie wohnt es sich in Hamburg? Was wird gesucht? Wie wird gefunden? Was ist beim Kauf zu beachten? Das Haspa-Trendbarometer hat 500 Hamburgerinnen und Hamburger gefragt.

Kompost statt Plastikmüll

Das Hamburger Start-up Superseven will die Welt plastikfrei machen – mit Folienverpackungen, die C02-neutral kompostierbar sind.

Podcast: Auf der Bank mit … unseren Azubis

In der neuen Folge des Haspa Podcasts sprechen wir mit vier Haspa-Azubis über ihre ersten Tage und Eindrücke.