Hamburger Gründerpreis 2022 für Dieter Becken, nerbe plus und traceless materials

Der Hamburger Gründerpreis geht in diesem Jahr an den Immobilienunternehmer Dieter Becken, das Life-Science Unternehmen nerbe plus und das Bioeconomy-Start-up traceless materials. Die von der Hamburger Sparkasse und dem Hamburger Abendblatt initiierten Auszeichnungen in den Kategorien Existenzgründer, Aufsteiger und Lebenswerk werden im Rahmen einer Gala in der Fischauktionshalle überreicht. Die Preise würdigen unternehmerische Initiative, Mut und Erfolg in der Metropolregion.


Laudatoren sind in diesem Jahr Hamburgs erster Bürgermeister Peter Tschentscher, der Chefredakteur des Hamburger Abendblatts Lars Haider und Handelskammer-Präses Norbert Aust. In seiner Begrüßungsrede unterstrich Haspa-Vorstandssprecher Dr. Harald Vogelsang die zentrale Rolle unternehmerischer Initiative: „Diese Erfolgsgeschichten geben uns Hoffnung, dass wir den anstehenden Herausforderungen – von Covid über Ukraine-Krieg bis Klimakrise – etwas entgegen zu setzen haben. Und sie inspirieren hoffentlich viele, es nachzumachen.“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Mehr von dem Autor

Ähnliche Artikel

Letzte Beiträge

Die Immobilie als Wertstofflager

In der Hamburger Hafencity entsteht ein wegweisendes Pilotprojekt das auch für den privaten Wohnungsbau richtungsweisend ist. Die Haspa finanziert und bringt ihr regioanles Knowhow ein.

Es ist an der Zeit, größer zu denken

„CITIZENS FORESTS“ will die Wald-Projekte weiter ausbauen. Verein bekommt viel Unterstützung

Bunte Preisverleihung des Schulwettbewerbs „Blühende Schulen 2022“ 

Die Peter-Mählmann Stiftung der Haspa hat die Aktion „Blühende Schulen 2022“ ins Leben gerufen - gemeinsam mit der Loki Schmidt Stiftung. Die Gewinnerschulen freuen sich über das Preisgeld.