Aktion Buch: Gebrauchte Bücher für einen guten Zweck

Wer ausgelesene Bücher hat, CDs oder DVDs loswerden möchte, kann sie zur Haspa bringen. Dort gibt es Sammelboxen der Aktion Buch e.V., die regelmäßig von ehrenamtlichen Mitarbeitern des gemeinnützigen Vereins geleert wird. In fast der Hälfte der Haspa-Filialen stehen diese Bücherboxen bereit und in vielen auch Verkaufsregale der Initiative.

Die Haspa kooperiert seit vielen Jahren mit der Aktion Buch und weitet die Sammelaktion auf immer mehr Filialen aus. Der Verein sammelt Bücher, CDs und DVDs und leitet die brauchbaren Medien an öffentliche oder gemeinnützige Einrichtungen weiter. Einen kleinen Teil verkaufen ehrenamtliche Mitarbeiter in eigenen Läden oder über Verkaufsregale in Haspa-Filialen. Mit dem Erlös finanziert die Aktion ihre Arbeit und unterstützt karitative Einrichtungen in Norddeutschland. Außerdem wird Menschen mit Behinderungen eine sinnvolle Beschäftigung gegeben.

Laut Aktion Buch e. V. werden pro Haspa-Filiale durchschnittlich etwa 7.000 Bücher im Jahr “eingesammelt”. Über die Verkaufsregale werden insgesamt rund 2.500 Bücher pro Jahr verkauft.

Häufig fehlten Kindergärten, Schulen, Krankenhäusern, Senioren- und anderen Einrichtungen die finanziellen Mittel, um neue Medien anzuschaffen. Diese Lücke versucht der Verein zu schließen, indem Menschen mit körperlicher oder geistiger Behinderung die gebrauchten und gespendeten Medien sortieren und aufbereiten. Anschließend werden sie bundesweit an soziale Einrichtungen weitergegeben. Weitere Infos gibt es online unter aktion-buch.de.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Mehr von dem Autor

Ähnliche Artikel

Letzte Beiträge

Geschäftserfolg kennt kein Alter

Veronika Simon hat mit Anfang 50 das Modeunternehmen Invero Merino gegründet. Firmenkundenberater Niels Schröder hat sie über zehn Jahre lang begleitet.

Podcast: Auf der Bank mit … Anette Steinbrück aus dem Haspa StartUp Center

In dieser Folge sprechen wir mit Anette und zwei Existenzgründern, die sie begleitet - Simon und Chris vom Concept Store „Men’s Needs“.

www.wirwunder.de/hamburg ist das neue Portal für Spender und Spendensammler in Hamburg

Dein Projekt braucht Spenden aber du hast keine Zeit für das Fundraising? Dann ist die Spendenplattform wirwunder.de/hamburg die Lösung.